Donnerstag, 19. Juli 2012

War sie schlicht zu „alt“? Imke Brügger steigt aus - nach 15 Jahren!

Rebecca verstirbt bei ihren
Ermittlungen
(Foto:© RTL 2012)



Gemunkelt wurde seit Wochen über ein mögliches Ende, nun hat RTL die Hiobsbotschaft offiziell bestätigt: Imke Brügger alias Rebecca Mattern verlässt „Unter uns“ – und zwar für immer. Rebecca wird in der Serie während ihrer Ermittlungen gegen Rolf versterben. Sie wird aus Versehen von ihm mit einer Eisenstange erschlagen. Ihren letzten Auftritt hat sie am 31. August in Folge 4426.
Brügger stieg 1997 bei „Unter uns“ ein. Gemeinsam mit Chris Weigel ermittelte sie als Polizistin gegen Gauner und Verbrecher. Sie stellte stets eine Brücke dar zwischen den Serienurgesteinen, die sie fast alle kannte und den späteren neueren Generationen, die sie stets kennenlernte.
Ihr Abschied nach 15 Jahren sitzt daher wie ein Schock und hinterlässt eine Lücke. Nach Holger Frankes Zwangsausstieg 2009 verliert die Serie nach und nach eine tragende Säule. Unklar bleibt, ob der Ausstieg wirklich freiwillig war. Viel eher scheint es, als wäre ihr Vertrag nicht mehr weiter verlängert worden. RTL selbst äussert sich diesbezüglich nicht. Brügger lässt sich nur mit folgendem Satz diesbezüglich zitieren: "Ich schaue nicht zurück, sondern nach vorn!" Doch konkrete Pläne, wie es nun nach „Unter uns“ weitergehen soll, hat sie nicht. Einziges Trostpflaster: eine kleine Episodenrolle als Richterin bei "Alles was zählt". Die Dreharbeiten beginnen am 11. August, ausgestrahlt wird die Folge im Herbst. Es erinnert an Holger Frankes Zwangsausstieg 2009, der anschliessend mit einer Minirolle bei "Verbotene Liebe" vertröstet wurde.
Gegenüber der "Bild am Sonntag" erklärt Brügger, dass sie momentan ihr Privatleben geniesse. "Jetzt kann ich endlich regelmässig Sport machen, ich lerne viel oder lese und kümmere mich um Hund und Mann. Ich habe fast mehr zu tun, als wenn ich "nur" drehen würde." Nach ihrem Ausstieg sei sie für zwei Wochen nach Florida gereist, um abzuschalten und ihre innere Ruhe wieder zu finden.
Brügger gehörte am Set nach Petra Blossey zu den ältesten Schauspielerinnen. Gut möglich, dass man im Jugendwahn der Serienmacher sie deswegen rausschreiben wollte.
Drehen durch: Britta und Rolf
(Foto: © 2012 RTL)

Es scheint fast schon Tradition zu werden, dass langjährige tragende Säulen in Daily-Soaps bei ihrem Ausstieg sterben müssen. Erst kürzlich erlitt „Alles was zählt“-Urgestein Annette Bergmann (gespielt von Ulrike Röseberg) einen tödlichen Unfall und auch Verena Koch aus „Gute Zeiten Schlechte Zeiten“ (gespielt von Susan Sideropoulos), verstarb in der Serie. Rainer Wemcken, Geschäftsführer der Produktionsfirma Grundy UFA (welche alle vier deutschen Daily-Soaps produziert), erklärte vor einem Jahr den tragischen Tod von besonders populären Figuren wie folgt: „Wenn eine Figur sehr beliebt und erfolgreich war, dann hat ihre grosse Fangemeinde einen ehrlichen Schnitt verdient. Die Fans bekommen dadurch die Möglichkeit, sie gebührend zu verabschieden.“
Hier könnt ihr lesen, was in Folge 4426 passieren wird:

Rebecca und Rufus genießen ihre Abschiedsfeier und sehen wehmütig auf eine schöne Zeit in der Schillerallee zurück. Plötzlich beschleicht Rebecca die ungute Ahnung, dass mit Britta etwas nicht stimmt. Heimlich folgt sie ihr zu dem Haus, in dem diese Rolf versteckt hält. Rebecca gelangt an den Schlüssel und geht in den Keller, wo Rolf sich mittlerweile befreien konnte. Britta weiß keinen Ausweg aus ihrem Dilemma mit Rolf. Nachdem sie weinend vor Rolf zusammengebrochen ist, ringt sie sich dazu durch, Rebecca die Wahrheit zu gestehen. Sie ahnt allerdings nicht, dass ihre Entscheidung bereits zu spät kommt.

Fazit: Imke Brügger, Du hinterlässt bei "Unter uns" eine grosse Lücke, wir werden Dich sehr vermissen!

Kommentare:

  1. Vorneweg: Ich finde es sehr, sehr schade, dass Imke Brügger aussteigt. Und ich weiß auch nicht, ob es freiwillig ist.

    Aber wenn es unfreiwillig ist, dann wurde das gemacht, was sich viele scheinbar gewünscht haben, nämlich Rollen, die lange dabei sind, rauszuschreiben, um Platz für neue Rollen und frischen Wind zu machen. Ist es wirklich was anderes, dass es Rebecca statt Rufus erwischt? Kai Noll ist älter als Imke Brügger.

    Aber ich finde Deinen Blog im übrigen spitze. Das wollte ich schon lange mal gesagt haben, auch wenn es nicht so richtig zum Thema passt.

    Gruß, karotte

    AntwortenLöschen
  2. Herzlichen Dank für Dein Feedback! Ich habe diesen Blog ursprünglich ins Leben gerufen, als Holger Franke aussteigen musste und es keine Plattform gab, die sich kritisch dazu äusserte. Der offizielle Fanclub und Promiflash veröffentlichen lediglich die von RTL sauber polierten Pressemitteilungen. Aber Copy paste kann ja wirklich jeder. Und ich finde es eher mühsamen, den genau gleichen Text drei Mal zu lesen.
    Mit dem "Kölner Blitz"-Blogg möchte ich der Produktionsfirma Grundy und der Redaktion von RTL auf die Finger schauen und auch kritisch redaktionelle und konzeptionelle Entscheidungen hinterfragen.
    Für Anregungen, Kritik und Wünsche bin ich immer offen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich bin leider froh, das sie entsorgt worden ist- nicht rebecca, schade drum, ich meine imke!!!

      Löschen
  3. Ich finde das genau richtig. Der Fanclub und dergleichen sind halt News-Seiten, und auch wenn das völlig in Ordnung ist, bin ich sehr froh, dass es auch eine Seite gibt, die die Dinge kritisch betrachtet. Mach bloß so weiter und ändere daran nichts. :-)

    Ich frage mich in dem Fall halt nur, und sowas ähnliches habe ich ja schon bei Soapsworld geschrieben, wo man da dann die Grenze ziehen soll. Jemanden der zehn Jahre der Serie treu ist, aus dramaturgischen Gründen rauszuschreiben, finde ich letztlich nichts anderes, als jemanden aus den gleichen Gründen rauszuschreiben, der 15 Jahre dabei ist.

    Das ist jetzt nur meine Meinung, ich weiß wie gesagt nichts: Ich glaube, dass Imke Brügger unfreiwillig raus ist, dass es aber nicht in erster Linie am Alter liegt (auch, wenn man sicher nicht abstreiten kann, dass RTL gerne zahlreiche junge Darsteller für die Zielgruppe sieht). Immerhin ist sogar einer der Neueinsteiger älter als sie. Ich glaube, man wollte neue Figuren für frischen Wind einführen, und hat sich überlegt, welche Rollen man dafür "opfern" kann, und mit welchen man noch Storyideen hat. Irene, Ute und Rebecca haben inzwischen einen sehr, sehr ähnlichen Charakter, was Rebecca zum Verhängnis geworden sein könnte.

    Ich bin aber auch der Meinung, dass die Autoren da etwas unterschätzen, wie populär das Paar Rufus und Rebecca war und kann mir durchaus vorstellen, dass sich das als Fehler entpuppt.

    Gruß, karotte

    AntwortenLöschen
  4. Ich kann Dir nur recht geben, die ganze Lage ist etwas verzwickt. Da Imke Brügger halt noch die Originalstudios in Hürth erlebt sowie viele aus der Stammbesetzung noch zu Einstiegszeiten gekannt hat und auch vor dem Original-"Unter uns"-Haus in der Kölner Südaltstadt gedreht hat, genoss sie meiner Meinung nach schon noch eine gewisse Sonderstellung, die jetzt andere langjährige Schauspieler wie z.B. Stefan Bockelmann, Milos Vukovic oder Sarah Bogen nicht haben.
    Die Rollen Rebecca, Ute und Irene haben sich in der Tat immer mehr angeglichen, dennoch halte ich die drei Ladies für eine zentrale Schlüsselstelle bei UU. Rebecca konnte man als Polizistin in sämtliche Crime-Geschichten einflechten, die Figur hatte also eine Sonderfunktion, welche alle anderen nicht bieten konnten. Nach 18 Jahren "Unter uns" gibt es damit zum ersten Mal keinen Polizisten mehr in der Serie.
    Es ist klar, dass die Macher wieder etwas Schwung in die Serie reinbringen wollten. Die neue Familie, die kommt, war schon seit langem nötig und hat grosses Potenzial.
    Ich frage mich aber, ob man nicht eine andere Rolle hätte opfern und damit eine ähnliche Dramaturgie hätte spannen können und damit die Marke "Original Unter uns" weniger verletzt. Was, wenn man z.B. Lili, Malte oder Rufus hätte sterben lassen (die meiner Meinung nach deutlich weniger populär sind). Ich denke, man hat auf das falsche Pferd gesetzt. Und die Frage bleibt, was passiert, wenn die Macher nach und nach jedes Ass aus dem Ärmel ausspielen? Jetzt bleiben wirklich nur noch Ute und Irene zurück.

    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  5. Hi! :-)
    Mit den Atributen "populär" oder "beliebt" muss man vorsichtig umgehen. Da vertut man sich gerne, weil man vom eigenen Gefühl ausgeht. RTL und Grundy lassen regelmässig Zuschauerbefragungen durch professionelle Markforschungsfirmen durchführen und haben insofern ein sehr genaues Bild davon, welche Rollen bei der Zielgruppe gut ankommen und welche eher als "langweilig" eingestuft werden. Man möchte ein erfolgreiches Produkt mit guter Quote herstellen und fragt deshalb sehr genau beim Publikum nach, was es sich wünscht. Und entsprechend dieser Wünsche werden die Geschichten und Figurenkonstellationen abgestimmt. Was bringt es der Serie, einen Wolfgang oder eine Rebecca im Cast zu behalten, wenn der Großteil der Zielgruppe sich nicht (mehr) für diese Rollen interessiert? Und die Zielgruppe besteht nun mal NICHT aus den wenigen Hardcore-Fans, die sich in den einschlägigen Internetforen zu Wort melden. Das sind Extrem-Fans, die die Serie im Zweifelsfall schon ewig verfolgen, aber mengenmässig nur 2-5% der Gesamtzuschauer ausmachen. Nur ca. 100 Fans schreiben regelmässig im Internet. Der gesamte Rest der 1-2 Millionen Fans tut das nicht. Man kann sich also als Sender/Produktionsfirma nicht auf die Meinungen in Internetforen verlassen. Man muss Umfragen und Erhebungen machen, die wirklich das allgemeine Stimmungbild der Fans abbilden. Und wenn dieses Stimmungsbild sagt: "Rebecca bzw. Wolfgang stehen in der Beliebtheits-Skala der Figuren beim Publikum ganz unten, während Rufus, Irene und Malte noch im Mittelfeld agieren", wird man als Produzent eben entsprechend reagieren. Fakt ist schließlich: Jedes Jahr kommen neue Zuschauer hinzu, die keine Ahnung davon haben, dass z.B. Rebecca schon seit 15 Jahre mitspielt. Woher sollen die neuen Zuschauer das wissen? Sie haben die Serie damals noch nicht geschaut. Es ist ihnen egal, ob jemand lange dabei war, oder nicht. Sie interessieren sich einfach nur für das aktuelle Geschehen auf dem Bildschirm. Und auch wenn es bei lange laufenden Soaps durchaus immer einige langjährige Zuschauer gibt, so ist es doch Fakt: die HAUPT-Menge der Zuschauer ist "neu". Und was vor 15 Jahren war, interessiert sie nicht mehr. Ist es wirklich so verwerflich, wenn Sender und Produktionsfirma diesem Umstand Rechnung tragen? Sie orientieren sich einfach nur an den Wünschen der Mehrheit. Und das tun sie, damit die Serie auch noch auf lange Sicht beliebt bleibt und viele Jahre weiterlaufen kann. :)
    LG
    Rosy

    PS: Trotzdem sehe ich es genau wie Karotte: Ein kritischer Blog ist immer etwas Gutes und regt zum Denken an. Cool, dass du das machst! Ich hoffe, du machst weiter und schreibst vielleicht sogar ein paar mehr Blogeinträge. Noch sind es ja leider nicht so viele.

    AntwortenLöschen
  6. Natürlich kenne auch ich die Ergebnisse dieser Meinungsumfragen nicht. Ich kenne nur das Ergebnis dieser Starwahl mit immerhin fast 10.000 Teilnehmern, und da hat Imke Brügger alles andere als schlecht abgeschnitten. (Platz eins beste Schauspielerin, Platz zwei beste weibliche Rolle). http://www.uu-fanclub.de/starwahl-2011-die-gewinner

    Aber manchmal muss es vielleicht storybedingt sein. Vielleicht hat man ja andere Pläne mit Rufus, und hat sie deshalb rausgeschrieben. Schade finde ich es trotzdem.

    AntwortenLöschen
  7. Vielen Dank für die Rückmeldung, Rosy!
    Ich bin mir bewusst, dass UU letzten Endes für ein Millionenpublikum produziert wird. Ein Publikum, welches die Serie nur für einen Abschnitt lang verfolgt (höchstens 4 bis max. 7 Jahre lang). Das merkt man auch daran, dass sich die Geschichten im ähnlichen Zeitabstand zum Teil deutlich wiederholen, um nicht sogar von Plagiat sprechen wollen.
    Es geht wohl um eine entscheidende Frage: Wird hier ausschliesslich ein Rahmenprogramm für Werbung produziert oder erhebt man auch den Anspruch, einen dramaturgischen und inszenierten Mikrokosmos in der Serie zu kreieren und damit eine Kontinuität und eine klare Bezugsebene (wie z.B. zu den Anfängen) zu schaffen. Geht es wirklich nur ums Geld, dann ist eine Diskussion um Qualitäts- und Kontinuitätsanspruch de facto überflüssig. Man streicht die unbeliebten Figuren raus, behält nur die beliebten und versucht damit krampfhaft, unter den Verblieben irgendwelche Geschichten miteinander zu „wursteln“ (wie z.B. Easy, den man jahrelang krampfhaft versucht in die neuere Teeniegeneration zu reintegrieren).
    Marktforschungsanalysen haben sicherlich eine gewisse Repräsentativität. Dennoch muss man sich auch fragen, wie präzise und konkret man Marktforschung überhaupt betreiben kann. Letzen Endes geschieht Publikumsbindung auch auf unbewusster Ebene. Ein Wolfgang Weigel mag vielleicht nicht mehr interessant gewesen sein – kein Wunder, was sollte schon ein 16-jähriger Teenie an einem alten brotbackenden Moralisten toll finden? Aber vielleicht war es eben gerade ein Wolfgang Weigel, den der Zuschauer schon früher – beim Zappen – bemerkt hat, zu einer Zeit, als er UU noch gar nicht schaute, weil er zu klein war oder sich noch nicht dafür interessierte. Und dann, Jahre später, beginnt er tatsächlich die Serie zu schauen und sieht, dass dieser Weigel immer noch dabei ist, dass es eine Kontinuität gibt in diesem schnellen Turnover an Darstellern und Serien. Ein Fels in der Brandung, auf den man sich verlassen kann. Jemand, der seine Zuschauer nie im Stich lässt, weil er immer da bleibt. Soaps wurden ursprünglich ja aus Zufall für depressive, vernachlässigte Hausfrauen kreiert. Soaps sind für viele Zuschauer ein sozialer Ersatz – sei es auf Familien- oder Freundschaftsebene oder beides. Deswegen braucht eine Serie solche festen Anker. Und Imke Brügger war es meiner Meinung nach besonders. Solche Dinge kann man auch mit Marktforschung nicht wirklich herausfinden. Warum floppen so viele Hollywoodfilme und Serien trotz intensiver Marktforschungen und unzähliger Nachkorrekturen in der Produktion? Warum kann man bis heute nicht von vornherein sagen, was es für den perfekten Film braucht? Weil nun mal ganz viel auf einer Metaebene passiert, das sich nicht direkt fassen lässt – und das mein ich nicht esoterisch.

    Interessant ist sicherlich der Gedanke, ob man nicht eine Brücke schlagen kann zwischen dramaturgischer Qualität/Kontinuität und dem massentauglichen, flüchtigen und oberflächlichen Erzählstil. Viele Figuren, die einsteigen, schleppen in ihrem „Rucksack“ ein Trauma aus der Vergangenheit mit. Dies kommt dann nach und nach in den Geschichten ans Tageslicht. Was wäre schlimm dabei, dies auch bei einer Figur zu zeigen, die schon lange dabei ist und es in der Serie selber mal vor Jahren erlebt hat? Was, wenn Ute plötzlich Angstzustände bekommen hätte, als sie erfahren hatte, dass Britta Koks nimmt? Man hätte Szenen von früher zeigen können, als Ute kokste, um sowohl den Stamm- als auch den neuen Zuschauern aufzuzeigen, was sie für eine Vergangenheit hatte und es deswegen nachvollziehbar ist, dass sie Angst hat, dass sich dieses düstere Kapitel wiederholen könnte. Noch viel passender wäre dies ja jetzt, wo Rebecca stirbt, bei Lili. Aber ich bezweifle, dass man alte Szenen von früher zeigt, als sie ihre Eltern verlor. Ich denke nicht, dass neue Zuschauer sich an Rückblenden, die sehr lange zurück liegen, stören würden. Im Gegenteil, es könnte gerade auch eine Chance sein, bei Neuzuschauern die Neugier zu wecken.

    AntwortenLöschen
  8. PS: Ich weiss, bisher gibt es noch nicht so viele Blog-Einträge, was zwei Gründe hat: einerseits bin ich natürlich auch beruflich stark eingebunden (ich habe tatsächlich auch ein Leben nebst „Unter uns“, hehe), andererseits ist es auch ein wenig schade, Artikel zu verfassen, die auf sehr wenig bis gar keine Resonanz stossen. Zwar steigen die Besucherzahlen kontinuierlich an (demnächst sind es etwa 5000 Besucher pro Monat), dennoch scheint sie nur auf passiver Ebene zu interessieren. Aber dies erstaunt natürlich auch nicht, da es ja, wie Du sagst, nur 100 Fans gibt, die sich aktiv in Foren beteiligen (ich wage sogar vorsichtig zu behaupten, dass es noch weniger sind).
    Ich habe aber noch ein paar (meiner Meinung nach) ganz interessante Blog-Themen in der Pipeline, die sicher den einen oder anderen Leser zum Schmunzeln bringen könnten.

    AntwortenLöschen
  9. Es ist noch gar nicht so lange (ungefähr ein Jahr) her, da hat man Szenen von Fabian und Belles Begräbnis gesehen, nämlich nach einem Streit zwischen Rebecca und Lili. Es ist nicht so, dass sowas gar nicht vorkommt.

    AntwortenLöschen
  10. ich finde es echt wahninnig schade das es die Figur Rebecca trifft, welche aussteigt. Zwar gehörte die Figur nie zu meinen absoluten Lieblingen, aber eben auch nie zu meinen Hassrollen. Den Ausstieg von Imke finde ich sehr traurig. Da hätte es für mich echt andere Rollen gegeben, die gerne hätten wegfallen können - sollte der Ausstieg nicht freiwillig gewesen sein. Sie war so lange dabei und es wird auf jeden Fall schwer für mich, mich daran zu gewöhnen das sie nicht mehr mit bei ist.

    AntwortenLöschen
  11. Ich finde es sehr traurig das Rebecca sterben wird :( Ich gucke die Serie schon seit ich klein war...und Rebecca, Rufus, Ute und Henning waren immer meine Lieblings Rollen... man kann ja leider nichts mehr machen :(
    Aber ich wünsche Imke weiterhin bei anderren Rollen viel Spaß beim Schauspielern und weiterhin ganz viel Erfolg :)

    AntwortenLöschen
  12. Ich find es richtig traurig sie war die beste

    AntwortenLöschen
  13. Ich find es richtig traurig sie war die beste

    AntwortenLöschen
  14. Wann verschwindet denn endlich der Psycho Rolf von der Bildfläche? Rebecca war nun nicht meine Lieblingsfigur bei "Unter uns", aber sie hätte ich gerne noch gesehen. Rolf hingegen nervt nur noch. Diese kranke Erscheinung...

    AntwortenLöschen
  15. Ich sehe zwar die sendung noch nicht so lange, aber Rebecca war schon immer eine meiner Lieblingsfiguren. Warum es genau sie traf verstehe ich nicht und ich frage mich auch warum Rufus und Rebecca nicht einfach aufs Land in ihr Haus zogen und dann nicht mehr zu sehen waren dann wäre es nicht so brutal gewesen, denn ich kenne einige jüngere Kinder die sich die Serie ansehen und ich weiß nicht, ob die noch eine ruhige Nacht haben nachdem Rolf Rebecca so zugerichtet hat und die das mitansehen.
    Ich werde Imke (Rebecca) sehr in dieser Folge vermissen, aber ich wünsche ihr trotzdem noch eine sehr erfolgreiche Schauspielkarierre.
    Lg

    AntwortenLöschen
  16. Ich finde es war eine großartige Schauspielerin und ich denke die Sendung wird leiden das Imke nicht mehr da ist, das werden die macher an den UU Quoten sehen!!Ich würde mich jedenfalls freuen wenn man Imke in einer anderen Soap sieht. In aller Freundschaft etc..aber auch beim Promidinner etc oder als Moderatorin denke ich macht sie eine gute Figur. Und hier bitte mal eine herliche Antwort an einem Großen UU Fan, Ist Imke Brügger mit Benjamin Kiss zusammen?Oder mit dem der Till spielt? Ich habe mal gehört das sie mit einem UU Schauspieler zusammen ist.
    Ansonsten ist die Sendung Super(ich schaue sie lieber wie GZSZ) Ute, Till, und die Kleine Lotta macht es Spass zuzusehen. (Die Lotta Maus ist echt zu Süß)
    GLG Jennifer

    AntwortenLöschen
  17. Heute war sie bei Alles was zählt als Richterin zu sehen.

    AntwortenLöschen
  18. also ich weiß aus sicherer quelle, das ihr ausstieg genauso wenig freiwillig war wie der von sarah bogen- für sarah tut es mir leid, aber in imke´s fall muss ich sagen: gute entscheidung von rtl

    AntwortenLöschen
  19. Schade das sie aufhört. Sie hat uns viele Jahre begleitet. Zwar fand ich sie oft auch zu "weich" für eine Polizistin. Doch man gewöhnt sich an die Leute.....

    AntwortenLöschen
  20. Thanks for sharing such a pleasant opinion, piece of writing is
    pleasant, thats why i have read it fully

    my webpage: best natural acne treatment

    AntwortenLöschen
  21. Hey Leute, leider habe ich hier nichts gefunden wo man etwas auf der ersten Seite posten kann, deshalb tue ich es einfach mal hier und hoffe, dass es dennoch viele lesen. Wer Stefan Franz und seine Rolle Rolf mag - bitte liked diese FB Seite hier: https://www.facebook.com/RolfJagerZuruckZuUnterUns und helft mit das Stefan Franz zu unter uns zurückkommt.
    LG und vielen Dank an alle die mitmachen

    AntwortenLöschen
  22. I am really inspired along with your writing abilities and also with the structure for your blog.
    Is that this a paid theme or did you modify it yourself?
    Anyway stay up the nice quality writing, it's rare to look a nice blog like this one these days..

    My website :: strand brothers austin

    AntwortenLöschen

Schreib hier Deinen Kommentar zum Artikel - auch anonym möglich oder erfinde einen Usernamen (unter Name/URL):